Mit Daniel Costantino präsentiert die Vereinsführung der Sportvereinigung Deutz 05 den neuen Trainer für unsere Herren Mittelrheinliga Mannschaft.
Bereits am Abend wurde die Mannschaft über die personelle Veränderung informiert. Die erste Trainingseinheit wird der gebürtige Kölner nach dem letzten Spiel der Hinrunde, am 07. Dezember leiten und somit die Vorbereitung auf die Rückrunde in der Mittelrheinliga einläuten.
Mit der Verpflichtung ist es dem Verein gelungen, den Wunschkandidaten für das Amt zu gewinnen.

“Daniel hat einen ausgesprochen klaren Blick auf unsere Mannschaft, die sportliche Situation und die damit verbundenen Aufgaben. Er bringt als A-Lizenz-Inhaber die nötige fachliche Expertise mit und verfügt darüber hinaus über ein ausgezeichnetes Netzwerk. Mindestens genauso ausschlaggebend für die Entscheidung ist, dass er in den Verhandlungsgesprächen empathisch, fokussiert und überaus motiviert aufgetreten ist und menschlich sehr gut zu unserem Verein passt. Wir sind davon überzeugt, dass er die richtige Personalie ist – sowohl kurzfristig, mit Blick auf den Klassenerhalt, als auch langfristig hinsichtlich des sportlichen Aufbaus des Vereins”, berichtet Björn Rosenthal aus dem Vorstand.

Daniel Costantino war zuletzt vier Jahre für den SC Borussia Lindenthal-Hohenlind tätig, schaffte mit der Mannschaft auf Anhieb den Aufstieg in die Landesliga und konnte die junge Mannschaft dort kontinuierlich taktisch weiterentwickeln.

“Ich freue mich sehr auf die anspruchsvolle Aufgabe und darauf, mit der Mannschaft zu arbeiten. Wir werden alles Mögliche investieren, um den Verein weiterhin in der Mittelrheinliga zu etablieren und den sportlich eingeschlagenen Weg des Vereins darüber hinaus konstant weiterzuentwickeln”, so Daniel Costantino zu seiner neuen Herausforderung.

Die fußballerischen Wurzeln des gebürtigen Kölners liegen auf der Schäl Sick.
Begonnen hat er im Alter von sechs Jahren beim SC Brück, bevor er für die beiden Kölner Vereine (1.FC Köln und Fortuna Köln) spielte. Nach Stationen bei SSV Vingst 05 und SpVg Porz spielte er zuletzt beim FC Viktoria Köln, musste jedoch aufgrund einer Verletzung die aktive Karriere im Alter von 26 Jahre beenden.

In seinen Trainerstationen sammelte er bereits in der Jugend-Bundesliga und Senioren-Mittelrheinliga früh Erfahrung. Weitere Stationen waren unter anderem der TUS Homburg Bröltal und zuletzt der SC Borussia-Lindenthal Hohenlind.

Marco Kaspers, der das Traineramt interimsweise nach dem 11. Spieltag übernommen hat und die Deutzer Mannschaft bis zum Ende der Hinrunde begleiten wird, war aktiv in die Trainersuche involviert und äußert sich sehr positiv über seinen Nachfolger.

“Er ist der richtige Trainer um unsere junge Mannschaft zu formen. Ich freue mich sehr, dass es mit Daniel funktioniert hat und traue ihm zu, das Ziel “Klassenerhalt“ mit der Mannschaft zu erreichen.”

 

Marc Heckendorf ist weiterhin Teil des Trainerstabs und kümmert sich als Torwarttrainer um die Belange unserer Keeper.

Weitere Personalien zum Trainerteam unserer Ersten Mannschaft sowie mit Blick auf die zukünftige sportliche Leitungen werden die Schwarz-Gelben in absehbarer Zeit bekanntgeben.